250 Jahre

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 1764-2014
250 Jahre Zukunft

Herzlich willkommen in einem Haus der Kunst!

Anlässlich ihres 250-jährigen Jubiläums wird die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig gemeinsam mit zahlreichen öffentlichen und privaten Kooperationspartnern für das Jahr 2014 ein vielfältiges Programm realisieren. Als ebenso traditionsreiche wie moderne Kunstakademie präsentiert sie sich einem breiten regionalen wie internationalen Publikum.

In verschiedensten Formaten wird ihre langen Hochschultradition aufgegriffen, um weniger ausschließlich einen historischen Rückblick als vielmehr einen aktuellen Einblick in die tägliche Hochschularbeit, in die Ergebnisse des künstlerischen Studiums und das breite Netzwerk, innerhalb dessen die HGB erfolgreich agiert anschaulich werden zu lassen.

Im Zentrum der Aktivitäten werden die Stadt Leipzig und der Freistaat Sachsen stehen, mit deren politischer, ökonomischer und kultureller Geschichte die Hochschule aufs engste verbunden ist und die sie in nicht wenigen Bereichen maßgeblich mit gestaltet hat.

Die HGB genießt einen exzellenten internationalen Ruf, der sich neben dem herausragenden Studienangebot für junge KünstlerInnen und GestalterInnen insbesondere auch denjenigen Persönlichkeiten verdankt, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte aus ihr hervorgegangen sind.

Nicht nur aus der Malerei, sondern ebenso aus der Fotografie, der Medienkunst und dem  Grafikdesign haben AbsolventInnen und Absolventen der HGB national wie international erfolgreiche Wege eingeschlagen und konnten sich sowohl in der Kunstwelt als auch im Grafikdesign einen hervorragenden Namen machen.

Gleiches gilt für die zahlreichen namhaften Persönlichkeiten, die als Professorinnen und Professoren an der HGB wirken. Seit vielen Jahrzehnten verdankt sich der ausgezeichneten Ruf des Hauses ihrer künstlerischen Arbeit und Lehre.

Diese von Leipzig weit gespannten Verbindungen in der Kunst aufzugreifen, sie für das Publikum anschaulich werden zu lassen und die vielfältigen Korrespondenzen zwischen dem Haus und der Welt sichtbar zu machen, ist das markanteste Ziel eines Programms, mit dem sich die Hochschule für Grafik und Buchkunst im Jahr 2014 präsentieren möchte. Ausstellungen werden unter anderem im Museum der Bildenden Künste, der Galerie für Zeitgenössische Kunst, der Kunsthalle der Sparkasse und dem Museum für Druckkunst in Leipzig zu sehen sein. Zahlreiche weitere Projekte werden in Berlin und Dresden präsentiert und legen den Fokus auf die künstlerische Arbeit der Gegenwart. Das Haus selbst lädt im Jubiläumsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen zu einem Besuch ein.

Mit diesem vielfältigen Programm stellt sich die HGB nicht nur als eine exzellente Bildungsinstitution vor, sondern macht gleichermaßen ihre Bedeutung als aktive Kulturpartnerin in Leipzig, Sachsen und Mitteldeutschland deutlich, die stetig internationale Aufmerksamkeit erfährt.

Informationen zu den Ausstellungen und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Prof. Dr. Ana Dimke, Rektorin