Schöne Schwestern – 250 Jahre Kunsthochschulen in Sachsen

4. Juni bis 3. Juli 2014
Sächsischer Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1,01067 Dresden
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10-18 Uhr

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Studierenden und MeisterschülerInnen der Hochschule für Bildende Künste Dresden und der Hochschule für Grafik und BuchkunstLeipzig imSächsischen Landtag.

Zur Eröffnung am 10. Juni (nur mit Einladung) sprechen: Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags, Prof. Dr. Ana Dimke, Rektorin der HGB Leipzig, Matthias Flügge, Rektor der HfBK Dresden

KünstlerInnen: Dana Berg, Özge Boya, Ines Brands, Matthias Garff, Daniel Grams, Maja Gratzfeld, Olga Grigorjewa, Carolin Israel, Daniel Krüger, Norbert Reissig, Manuel Schneidewind, Matti Schulz, Sönke Thaden, Georg Weißbach, Svenja Wichmann und Levi Wolffe

Im Jahr 2014 begehen die Hochschule für bildende Künste Dresden (HfbK) und die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) ihr 250-jähriges Gründungsjubiläum. 1764 durch den sächsischen Kurfürsten Friedrich Christian gegründet, gehören sie heute zu den ältesten und international angesehensten Kunstakademien Europas. Seit 250 Jahren prägen die beiden Schwesterhochschulen Kunst und Kultur in Sachsen maßgeblich und haben wichtigen Anteil an den gesellschaftlichen Entwicklungen genommen. Die HfbK war als Kunstakademie für die höfische Kultur in Dresden von zentraler Bedeutung, während die HGB Leipzig schon im 19. Jahrhundert auf die technologischen Entwicklungen in Buchkunst und Fotografie ausgerichtet wurde. Heute verfügen beide Hochschulen, trotz unterschiedlicher Schwerpunkte über umfassende und moderne künstlerische Ausbildungsmöglichkeiten. An der HfbK liegt der Fokus auf bildender Kunst, Theaterausstattung, Restaurierung und Kunsttherapie, an der HGB stehen neben der Bildenden Kunst nach wie vor Buchkunst und Grafikdesign, aber auch das kuratorische Studium im Mittelpunkt.

Die Ausstellung „Schöne Schwestern“ im Sächsischen Landtag zeigt Arbeiten von Studierenden und MeisterschülerInnen beider Hochschulen und vermittelt einen schlaglichtartigen Einblick in die gegenwärtige Arbeit und deren hohes künstlerisches Niveau. Mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen geben die HfbK Dresden und die HGB Leipzig im Jubiläumsjahr 2014 Einblicke in Geschichte und Gegenwart des künstlerischen Studiums in Sachsen.

Post Navigation